Alle Beiträge von Michael Zimmermann

Blick in die Statistik: Kam Jamie-Lee wirklich so schlecht an?

IMG_1389Die Tage nach dem ESC-Finale sind unter Statistik-Freaks sehr beliebt. Sobald die EBU die detaillierten Abstimmungsergebnisse bekannt gegeben hat, stehen Spekulationen und Analysen alle Türen offen. Continue reading

Katerstimmung in Stockholm

IMG_1588Das Wetter am Sonntag passte perfekt zur Stimmungslage in der deutschen Delegation um Jamie-Lee. Nass, grau und kalt präsentierte sich die schwedische Hauptstadt am Tag nach dem Finale. Schon wieder der letzte Platz! Continue reading

ESC kompakt: Was ist heute wichtig?

imageWenn heute Abend, Punkt 21 Uhr, die Eurovisionshymne durch Millionen von Wohnzimmern tönt, versprechen große Gesten, beeindruckende Bühnentechnik und die berühmte Punktevergabe am Schluss wieder einmal beste Fernsehunterhaltung. Kurz vor Beginn des Finales hier noch einmal ganz kompakt die wichtigsten Infos zur Show: Continue reading

Die Partyzentrale

IMG_0532

Traumhafte Lage zwischen Schloss und Wasser: Der EuroClub in Stockholm.

Jamie-Lee feiert ja bekanntlich nicht so gern und ruht sich lieber für ihren großen Auftritt im Hotel aus. Andere Teilnehmer wollen dagegen jede Minute Eurovisions-Atmosphäre aufsaugen. Der beste Ort dafür ist der EuroClub – die Partyzentrale eines jeden ESC. Hier kommen jeden Abend akkreditierte Fans, Presse und Delegierte zusammen, um zu feiern zu fachsimpeln oder neue Leute aus aller Welt kennenzulernen. Nirgends ist dies einfacher als hier: „Wer ist dein Favorit in diesem Jahr?“, „Wie wird dein Land abschneiden?“, „Was hältst du von Österreich?“ gehören zu den beliebtesten Einstiegsfragen für tiefgründige Diskussionen. Continue reading

„Schlaf ist das Wichtigste“

IMG_8605Die Sonne strahlt über Stockholm, als das Flugzeug am frühen Samstagmorgen landet. Die Stadt scheint noch zu schlafen. Nicht nur am Flughafen ist es menschenleer. Ich muss mich erst einmal orientieren: Wie komme ich zu meiner Unterkunft? Und wie von da aus zur Globen Arena, oder besser gesagt: zu den Arenen? Rund um das Zentrum des Geschehens, den Ericsson Globe, liegen noch weitere Veranstaltungsorte: Neben dem Fußballstadion „Tele2-Arena“ auch das „Hovet“, eigentlich eine Eishockeyhalle für mehr als 8000 Zuschauer. Dort hat das Pressezentrum Quartier bezogen, in dem gut 2000 Journalisten Platz finden sollen. In einem Container vor dem Gebäude hole ich meine Akkreditierung ab, die mir in den kommenden Tagen das Arbeiten etwas erleichtern soll. In der Plastikkarte befindet sich ein RFID-Chip, der in allen eingeschränkten Bereichen ausgelesen wird. Es piept, Name und
Bild werden angezeigt – und wenn ich richtig bin, leuchtet es grün. Jeder Veranstaltungsort beim ESC ist hochgesichert. Wie am Flughafen gibt es Metalldetektoren und Taschenscanner.

Continue reading