Liebe Lömö,

mitten hinein in unsere Redaktionskonferenz platzte heute Ihre Mail, Frau Staatssekretärin im Bundesarbeitsministerium, kurz „Lömö“, die ich hier der Vollständigkeit halber zitieren möchte. Sie schreiben: „Liebe Redaktion, Glückwunsch zur Titelseite. Endlich mal die richtige Gewichtung. Für mich ergibt sich folgende logische Reihung: Kaiserwetter in Fernost – Bald Sport auf Tündernsee – Von der Leyen: Wir werden noch viele retten müssen. Lömö grüßt aus Berlin.“

Selbstverständlich, liebe Frau Lösekrug-Möller, wird in einer Redaktion so gut wie nichts dem Zufall überlassen. Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, der gestrenge Geschäftsverteilungsplan Ihres Ministeriums beruhe auf größerem Zufall als unsere nächste Ausgabe. Und doch kommt es vor, dass Beiträge einer Seite unvermittelt miteinander zu „sprechen“ beginnen. Dass Seiten ein gewisses Eigenleben entwickeln und Redakteure damit in Erklärungsnot bringen. Noch immer fällt mir das dickrot durchgekreuzte Steak ein, das einmal einen Leserbrief zum Veggie-Day illustrierte – direkt neben der Anzeige der „Grill Arena“. Um Gesprächsstoff musste sich danach niemand mehr sorgen: Nein, es sei keine böse Absicht gewesen, nein, die Redaktion sei kein Verein von Kampfveganern.

Im aktuellen Fall verweise ich auf unsere andere Titelseite,  die Pyrmonter Nachrichten mit dem Zweiteiler zum Bundeswehreinsatz im Mittelmeer, den Sie, Frau Bundestagsabgeordnete, womöglich noch gar nicht kennen. Oben der Pyrmonter Retter, unten der Rettungsappell der Ministerin. Alles hängt eben mit allem zusammen.

Dewezet_Titelseite_20150710  PN_Titelseite_20150710

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.