Lobhudelei der Woche

Verbreiten sich Vorgesetzte öffentlich über scheidende Mitarbeiter, ist die Wahrheit oft nicht ihr dringendstes Anliegen. Nicht selten versteckt sich hinter „persönlichen Gründen“ giftiger Streit, und eine „neue Herausforderung“ sucht meist, wer an der alten gescheitert ist. Im Fall von Gaby Willamowius liegen die Dinge anders. Hamelns Stadträtin geht aus freien Stücken – und sie wird mit Lob nur so überschüttet. Lob für ihre hervorragenden Leistungen, für ihr gewaltiges Arbeitspensum, für den „frischen Wind“ im Rathaus, den der Oberbürgermeister persönlich verspürt haben will. Es regnet so viel Lob von der Stadt, dass man fast versucht ist, das monatelange Theater um ihre ausdrückliche Nicht-Nominierung zur Stellvertreterin des Oberbürgermeisters zu vergessen. Schwamm drüber!

Willamowius11Die Redaktion hat sich von Echtheit der vorliegenden Pressemitteilung überzeugt und veröffentlicht das denkwürdige Dokument hier in voller Länge. Ein kleiner Leitfaden dafür, wie man richtig lobt. Wer dagegen eher auf Understatement oder dezente Ausgewogenheit steht: Anschnallen, bitte!

Die Pressemitteilung der Stadt:

Abschied Stadträtin Gaby Willamowius

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.