Schlagwort-Archive: Geschichte

Ein anrührender Abend

Foto 2

. Buchvorstellung bei der Dewezet (v.l.): Olga Barbesolle, ihre Tochter Hélène Coupé und Stadthistoriker Bernhard Gelderblom.

Olga Barbesolle kam 1942 als Zwangsarbeiterin nach Hameln. Mit 17 Jahren schnitt das deutsche Besatzungsregime in ihr Leben, Familie und Heimat blieben in der Ukraine zurück. Gestern kehrte die heute 90-Jährige nach Hameln zurück, besuchte die Dewezet, um ihre ins Deutsche übersetzten Erinnerungen an die Zeit der Zwangsarbeit vorzustellen. Ohne Groll, ohne Anklage, dafür mit viel Humor und scharfem Sinn für die Gipfel und Abgründe menschlicher Existenz. Am Ende donnerte Applaus durch den Vortragssaal. Kein einziger Platz war unbesetzt geblieben. Das Interesse an der Zeitzeugin, an ihrer und an unserer Geschichte, war riesengroß. Alles schon so lange her, alles schon so oft gehört? Geschichtsvergessenheit wird dem Zeitgeist gerne unterstellt, aber das Gegenteil scheint der Fall zu sein. Auch deshalb war es ein anrührender Abend.  

Les Sans-Amour – Die Ungeliebten. Erinnerungen der ukrainischen Zwangsarbeiterin Olga Barbesolle an ihre Jahre in einem Hamelner Rüstungswerk 1942-1945, Holzminden 2015.